Kosten

Dauerpflege

SOZIALHILFEVERBAND   W E I Z
8160 Weiz
 
GZ.: 9.21, 9.22 u. 9.23 – 2015  Weiz, am11.02.2015
 
   RICHTLINIEN

für die Deckung des Versorgungsaufwandes in den Bezirkspflegeheimen

des Sozialhilfeverbandes Weiz.
 
 
Zur Deckung der Kosten des Betriebes der Bezirkspflegeheime wird mit Beschluss der Verbandsversammlung beim Sozialhilfeverband Weiz vom 21.11.2014 und nunmehr vom Land Steiermark beschlossenen Erhöhung der Tarife mit Wirkung vom 1.3.2016  bis 31.01.2017 folgende Regelung getroffen.
 
Der Leistungspreis setzt sich aus einer Hotelkomponente und einer Pflegekomponente zusammen. Angefangene Tage werden als ganze Tage verrechnet.
 
 
Die Hotelkomponente beträgt pro Person und Tag              € 63,81
 
Als Entgelt für die Pflegeleistungen wird der im Vertrag zwischen Land Steiermark und der Einrichtung festgelegte Pflegezuschlag vereinbart, der sich am Pflegebedarf (festgestellte Pflegestufe) orientiert.
 
Zuschläge für Pflege und Betreuung pro Tag (ab 01.03.2016):
Pflegegeld der Stufe I
9,73
Pflegegeld der Stufe II
15,53
Pflegegeld der Stufe III
28,98
Pflegegeld der Stufe IV   
50,16
Pflegegeld der Stufe V
56,70
Pflegegeld der Stufe VI
76,71
Pflegegeld der Stufe VII
76,71

Für Vollzahler wird gem. § 11 Abs. 3 GSBG ein 4%iger Zuschlag hinzugerechnet.

Das Entgelt ändert sich jeweils entsprechend dem vom Land Steiermark festgesetzten Leistungspreis (Hotelkomponente und Pflegezuschlag). Die Festlegung und Veränderung des Leistungspreises orientiert sich an der Kostendeckung einer durchschnittlichen Einrichtung. Die Anpassung erfolgt durch das Land Steiermark auf Vorschlag einer paritätisch besetzten Kommission bzw. einer Schlichtungsstelle jährlich in den ersten drei Monaten des Kalenderjahres. Eine Entgelterhöhung kann auch vor dem Ablauf des laufenden Jahres erfolgen, wenn Umstände eintreten (etwa die gesetzliche Erhöhung von Leistungspflichten der Einrichtung), die bei Ermittlung des kostendeckenden Leistungspreises mangels Vorhersehbarkeit keine Berücksichtigung finden konnten.

Die Erhöhungen der Tagsätze müssen sachlich gerechtfertigt sein. Das gilt auch für den Einzelzimmerzuschlag.
Der Zuschlag für Einbettzimmer beträgt derzeit € 5,00 / Tag. Dieser Zuschlag wird nur dort verrechnet, wo das Einbettzimmer ausdrücklich gewünscht wird, die Unterbringung aber in einem Zwei- bzw. Mehrbettzimmer möglich wäre. Die Abrechnung erfolgt über die Heimleitung.
Eine Übernahme dieses Einbettzimmerzuschlages durch den Sozialhilfeverband Weiz ist nicht möglich.
 
Das Entgelt für andere Zusatzleistungen wird jährlich zum 1. Jänner entsprechend den Veränderungen des Verbraucherpreisindex 2000 oder eines an seine Stelle tretenden Index angepasst, wenn er sich gegenüber der letzten Entgeltfestlegung um mehr als 5% verändert hat.
Eine Tariferhöhung für andere Zusatzleistungen wird frühestens sechs Wochen nach der Ankündigung wirksam. Tarifsenkungen wirken ab Eintritt der Voraussetzungen.
 
Die Heimkosten sind zum 1. des jeweiligen Monats im Vorhinein durch einen Abbuchungsauftrag über Konto-Nr.: 37002 bei der Raiffeisenbank Weiz (IBAN: AT78 3818 7000 0003 7002) an die Amtskasse der Bezirkshauptmannschaft Weiz anzuweisen.
 
Der Obmann des Sozialhilfeverbandes Weiz:
 
 
DI Rudolf Grabner eh.

 

Kurzzeitpflege

Diese Seite ist derzeit in Bearbeitung!

 

Tagesbetreuung

Diese Seite ist derzeit in Bearbeitung!

 


Designed by NEUHOLD foto-edv & grafik-web-design